Motorradfahren in Mecklenburg-Vorpommern

Herrentag ohne Tour?

Urlaubernest Timmendorf auf Poel

Ja auch so etwas muss man ertragen. In diesem Jahr haben wir die Herrentagstour vorgezogen. Nachzulesen im Artikel zuvor. Der Herrentag ist somit sehr ruhig ausgefallen. Nach anfänglichem hin und her, warfen wir kurz vor Mittag die Maschinen an. Schließlich musste das neue Mädel in unserer Runde bewegt werden. Die FZR 600 ist einer FJR 1300 gewichen. Kurz wurde überlegt, wohin die Tour dann nun gehen soll. Dann, die Handbewegung. Ach Schei.. drauf. Lass uns den Plan von Vorgestern durchziehen. Der lautete “einmal Insel Poel” vor Wismar. Bis Rostock im ruhigen Cruisermode. Dann Kaffee und Kuchen. 45 min später weiter in Richtung Westen. Über Doberan, Heiligendamm, Kühlungsborn und dann entlang am Salzhaff nach Timmendorf auf Poel. Als geborener DDR-Bürger muss ich wirklich feststellen, dass ich meine Heimat erst jetzt mit dem Motorrad erst richtig kennen lerne. Die Strecke entlang des Salzhaffes ist eine unbedingte Motorradstrecke. Das scheint auch weitläufig bekannt zu sein. Gute Straßen. Auch Chopper geeignet. Gute Straßendecke und gute Kurven. Hat Spaß gemacht. In Timmendorf kehrten wir beim Italiener ein.

Italiano Happa zum Cappuccino

Super Cappuccino. Auf der Rücktour zogen wir die Hauptstraßen vor. Nicht schön, aber im Dunkeln wollten wir auch nicht unterwegs sein. Also hangelten wir uns die B105 entlang. Spät gestartet und Spät zu Hause. Aber es war doch noch ein schöner Fahrtag. Für Freitag war eine Doppelfahrstunde mit einem Neumitglied in der Biker- Kommune angesetzt. Als Wiedereinsteiger hat er seine Triumph T509 gut bewegt. Er war nicht aus dem Rückspiegel zu bekommen. Er ist gut dran geblieben. Die Strecke war gut präpariert. Neue Decke und die Kurven sind geblieben. Noch ein Geheimtipp. Deshalb bleibt er auch erst noch geheim. Bevor es nach Hause ging, gab es eine Pause auf der Veste Landskron. Dort warteten Frauen und Freunde mit einem nachmittags Picknick. Der Sonnabend war langweilig.

Auf der Rückseite befindet sich ein Kleinod

Kein Motorradfahren. Am Sonntag fuhren wir, wieder einmal Kurzentschlossen eine Cappuccino Runde. Der Weg führte uns aufs Gut Landsdorf bei Tribsees. Auch dies ist noch ein Geheimtipp. Der Weg dort hin ist Super. Der Chopper fuhr von allein. Brauchte nur den Lenker festhalten. Das Kaffee ist schön und modern ausgestattet. Die Terrasse lud auf Grund des Wetters zum verweilen ein. Der Cappuccino war auch hier gut. Die Torte war Frisch und die Bedienung sehr freundlich. Wer der Musikkultur frönen möchte, der ist hier auch richtig. Der Veranstaltungskalender hat einiges aufzuweisen. Eine Kurze aber schöne Tour. Das war es an diesem Verlängerten WE. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, bleibe ich Pfingsten im Bett. Die Grippe hat mich eingefangen. Böser Männerschnupfen! Und nächste Woche beginnt eine Heimbaustelle. Ich hoffe nur, dass dies nicht mein Motorradsommer war.

Viele Grüße an alle die fahren können. Habt viel Spaß.

Terrasse in den Garten

Picknick Gruppe

Was liegt hier wohl auf dem Grill ?

Echtes 0,0 Bier

Der Padawan kann allein los.