Motorradfahren in Mecklenburg-Vorpommern

Mit der Wetter-App den Regen umfahren. 130 km

Müggenburg

Ja es ist zu einer Mani geworden. Facebook ist nicht wirklich mein Freund, aber dennoch schaue ich diesen Sommer öfter aus Handy. Dort laufen zwei verschiedene Wetter-Apps. Und auch denen vertraue ich nur mäßig. Aber sie helfen bei der Routenbestimmung. An diesem Sonntag riet die App mal wieder das Bike in der Garage zu lassen. Schwere Gewitter wurden für unsere Region vorausgesagt. Da wir erst ab 13.00 Uhr unser Heim verlassen wollten, hatten wir also noch Bedenkzeit. Ab 14.00 stieß die Sonne durch die Wolkendecke und malte Goldene Streifen auf die tief blaue Grundfarbe. Das war Gottes Zeichen. Als rein in die Klamotten und in Richtung Osten. Mit Hilfe der App`s und des Regenradars konnte es nur Ostwärts gehen, wenn man trocken bleiben wollte. Das erklärte Ziel war die Müggenburg zwischen Anklam und Friedland. Der Weg dorthin ist kinderleicht. Nur die letzten 3 km sind noch mit alten Ost-Charm gepflastert. Kopfstein- Pflaster in seiner schönsten Verlegung. Hohe Kante in der Mitte und an den Rändern Löcher die von Meisterhand gesetzt wurden. Wie schon einmal erwähnt, hat der Chopper dieses Terrain gut weggesteckt. Die FJR 1300 hatte da mehr Schwierigkeiten. Die Müggenburg selbst ist zwar sehenswert, aber in Privatbesitz. Im Netz gab es den Hinweis, dass man sie besichtigen kann. Leider scheint das eine Ente zu sein. Oder nur wer weiß wann ein Dorf-Fest stattfindet kann auch mal auf die Burg. Wer sich der Burg mit dem Auto nähert kann sich aber ein Paar Wanderstiefel einstecken und die Umgebung erkunden. Auf der Rücktour gab es in Jarmen den obligatorischen Kaffee mit Eisbecher. Die Luft war drückend und schwül. Die Wolken zeigten alles Signale eines bevorstehenden Gewitters. Egal der Eisbecher war gut und er wurde nicht mit Hast sondern Genuss gegessen. Ohne Hektik erreichten wir den heimischen Hof. Ungefähr 30 Minuten nach unserer Ankunft wurden die Wolken inkontinent. Aber der Tag war trotzdem gerettet. Jeder Tag ohne Bike ist ein verlorener Tag.

Tor verschlossen, Müggenburg