Motorradfahren in Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Monate ohne zu Schreiben?

Ja es war in letzter Zeit etwas viel Dings und etwas zu wenig Motorrad. Nach der langen Zeit beim Mechaniker hatten “Slow Walker” und ich wenig Zeit zum fahren. Und die Zeit die wir hatten, war nicht angenehm. Als ich sie aus der Werkstatt holte, viel mir auf, dass sich die Geräuschkulisse von vorher kaum positiv verändert hat. Der Motor pfeift wie eh und je. Durch die frische Kupplung ist noch mehr Geräusch dazugekommen. Wenn man mit dem Schlosser darüber spricht, erntet man Schulterzucken und einen Kommentar über Empfindlichkeit. Es scheint wohl wirklich an mir zu liegen. Ich erwarte eine sauber laufende Maschine. Die scheint es nicht zu geben, wo Stahl aneinander reibt. Auch wenn es im Ölbad ist. Nach den ersten Testfahrten hatte ich das Gefühl, da stimmt etwas nicht. Die Yamaha war zappliger als sonst. Vibrationen in allen Drehzahllagen. Ja sie ist etwas spritziger geworden. Wie ich bald bemerkte, ging diese Spritzigkeit zu Lasten des Tankinhaltes. Das war sicher meine Schuld. Ich habe dem Mechaniker ja gesagt, dass ich die XVS vom Fahrwerk her gut finde. Sie kann sportlich bewegt werden. Aber der Motor hätte mehr Dampf haben können. Aber für ein Motorrad welches Touren fahren soll, ist es nicht schön alle 200 km an die Tanke zu müssen. Genau das werden ich aber am Herrentag wohl müssen. Denn es geht mal wieder nach Dänemark. Diesmal fast nur Autobahn. Da wird sie schon den Mund weit aufmachen müssen. Vor allem, weil richtige Reisetourer mitkommen. Die schaffen 400 mit einer Tankfüllung bei 140 km/h. Und wir haben kein Begleitfahrzeug. Unser Bier müssen wir selbst mitschleppen. Das wird auf dem “Slow Walker” mitreisen. Ich habe den Slow Walker auch noch einmal untersuchen und zurückstellen lassen. Er ist nicht ganz so spritzig wie zuvor aber angenehmer in der Laufkultur. Die Geräusche gibt es nach wie vor. Ich habe mir aber bei YouTube mal einige Filmchen angeschaut und musste feststellen, dass sich alle irgendwie schlimm anhören. Yamaha hat wohl wirklich Probleme beim Motorenbau. Schauen wir also was wird und wie es nach der Reise aussieht. Bis dahin allen eine gute Fahrt und vor allem mehr Wärme. Irgendwie geht es in diesem Jahr nicht so richtig vorwärts.