Motorradfahren in Mecklenburg-Vorpommern

Flugzeuge

Nach langer Zeit mal wieder fahren.

mal wieder kein Asphalt

mal wieder kein Asphalt

 

 

Dieses WE hat es mal wieder geklappt. Endlich wieder Zeit auf den Bock zu steigen. Wer kennt es nicht ? Der Mensch ist ein Herdentier. So mag er nicht allein sein. Das gilt auch fürs Motorradfahren. Gut es gibt Menschen die haben mit sich selbst genug zu tun. Aber der Spaß beginnt erst in der Gruppe. Denn diese Erlebnisse kann man Teilen. Eine Gruppe zusammen zu finden ist aber mit steigendem Alter ein wachsendes Problem. Es gibt wenig homogene Gruppen. Irgendjemand kann immer nicht. Sollte ich mal wieder allein unterwegs sein, so suche ich neue Strecken. Gelingt auch nicht immer. Dabei halte ich auch an, um z.B. mal ein Foto von einer Kapelle zu machen.Granit und Gußkreuze Und es kommt immer öfter vor, dass ich vom Asphalt herunter muss. Die guten Straßen die ich noch nicht kenne werden immer weniger. Am Sonntag hat sich mal wieder eine Gruppe zusammengefunden. Da die Urlaubssaison zu ende geht, kann man auch wieder auf die Inseln. Unsere Tour diesmal: Insel Usedom Hangar 10. Nun liegt es mir fern, negative Werbung zu machen. Es ist sicher schwer etwas Aufzubauen, um Urlauber anzulocken. Der Hangar hat es geschafft. Wir haben den Eintritt bezahlt. Wer großer Fan von Weltkriegs-Flugzeugen ist, der kommt sicher auf seine Kosten. Man stellt sich die Ausstellung nur größer vor. Über die Gastronomie kann ich nicht meckern. Beide Daumen hoch.

Wer also mal nicht weiß wohin, der kann diese Tour als “ Hangar 10 Unterstützungsfahrt “ nachfahren und den Eintritt am Eingang abliefern.

Hangar 10, zeigt einen Storch

Hangar 10, zeigt einen Storch

Wer kennt sie nicht die ME 109

Wer kennt sie nicht die ME 109

 

 

 

 

 

 

 

 

GreifswaldHangar10.gpx

GreifswaldHangar10