Motorradfahren in Mecklenburg-Vorpommern

Packliste

Wasser für unterwegs.

Meine Alu Trinkflasche

Meine Alu Trinkflasche

Um Flüssigkeiten zu transportieren, gibt es ganz, ganz viele Möglichkeiten. Aber auf meinen Reisen hat sich wieder einmal ein Militärutensiel eingeschlichen. Eine Alu Trinkflasche. Inhalt 1 Liter. habe die Flasche seid 6 Jahren in Betrieb. Und sie hat schon einiges durchgemacht. Alles kein Problem. Ein weiterer Vorteil ist der Trinkbecher, in welchem die Flasche steckt. Ich benutze ihn nicht nur als Kaffeebecher, sondern auch für die Nudelsuppe, wenn ein zweiter Mann (Sohn) mit zum Campen fährt. Die leicht wattierte Tasche in der die Flasche steckt, hält ein wenig die Wärme, bei mir aber eher die Kälte. Auf langen Touren im Sommer kommt sie mit um z.B. Orangensaft zu transportieren. Alles in allem ist so eine Flasche also zu empfehlen.

Kleiner Sack bringt süße Träume!

Schlafsack Deuter Exoshere

Schlafsack Deuter Exoshere

Nein, auch wenn es nahe liegt, ist der Sandmann nicht gemeint. Hier geht es um den Schlafsack. Die Firma Deuter ist ein Unternehmen, welche sich da mal ganz eigene Gedanken gemacht hat. Der Deuter Exosphere +2°C ist seid langem in meinem Besitz und damit auch hinreichend getestet. Der Schlafsack gehört finanziell nicht zu den Leichtgewichten.(rund 150 €) aber wenn es um das Packmaß geht schon. In die kleine Verpackung von nur 30 cm X 16 cm finden 1.1 kg Textil platz. Ausgebreitet liegen dann 2 m x 0,8 m kuschlige Schlafdecke vor einem. Der Schlafsack hat die klassische Mumienform. Aber das Highlight ist der Stretchstoff. Für Nachtwühler wie mich ist das die beste Idee die jemand haben konnte. Ich dreh mich viel, liege auch mit angewinkelten Beinen. Alles das toleriert das Gewebe. +2°C sind als niedrigster Komfortbereich angegeben. Aber seien wir Ehrlich. Als Motorradfahrer kommen wir doch selten in diesen Bereich. Außer ich fahre zum Elefantentreffen. Aber ich denke, dass Abenteuer lasse ich an mir vorüberziehen. Man muss ja nicht alles mitmachen.

Es gibt aber auch ein paar Nachteile. Am Morgen ist es durch die Gewebebeschaffenheit etwas schwieriger den Sack schnell in seine Hülle zurückzustopfen. Mann muss die im Gewebe gesammelte Luft sorgsam herausstreichen und mit einer gewissen Übung zusammenrollen. Hält man die so gefertigte Rolle zwischen den Knien kann man den Verpackungssack überstreifen und den Rest nachstopfen. Dauer Max. 5 min. Geht aber manchmal auch schneller. Zweiter Nachteil der Preis. Wer auf das Stetchmaterial verzichten kann, der findet ein guten Schlafsack mit einem Komfortbereich +5°C im gleichen Regal. Der 50 € teure Deuter Orbit ist qualitativ genauso gut gearbeitet. Bei gleicher Packgröße. Mein Sohn benutzt diesen seid 3 Jahren und hat noch nicht geklagt. Sicher finden sich auch Sommerschlafsäcke, die im Preisschild noch einen Pfeil nach unten haben. Wer suchet der findet. Ich bin mit Deuter zufrieden.

Stechfaser + Näte, Schlafsack Deuter Exoshere

Stechfaser + Näte, Schlafsack Deuter Exoshere

Packliste für die kleine Tour von max. 4 Tagen mit Hotel oder Hüttenunterkunft.

Packliste für kleine Tour

Packliste für kleine Tour

Wie auf dem Foto zu sehen ist, hält sich der Aufwand in Grenzen. Die T-Shirts, Unterhosen und Socken verschwinden in einer der Runden Textilboxen. In die Andere kommt die Softschelljacke und die Wolfsskin Activ Hose. Beide sind Wind und Wasserdicht und extrem klein zusammenzulegen. Der Vorteil ist, man kann auch kurze Strecken damit fahren. Also sollte z.B. der Zeltplatz mal etwas weiter weg von der nächsten Stadt liegen lassen sich so auch einmal 10km überbrücken um ins nächste Restaurant zu kommen. Mein Schlafsack hat ein sehr kleines Packmaß. So lange es nicht in den Minusbereich geht ist er ausreichend und da er aus einem Stretchmaterial ist kann man sich des Nachts auch gut bewegen. In der Waschtasche ist alles enthalten was weiterhilft. Auch Imudium, Simagel und Aspirin finden Platz. Dazu zwei Mikrofaser Handtücher. (Ich weiß ist nicht jedermanns Sache) Für die Dusche auf Zeltplätzen sind die Gummilatschen wichtig und die leichten Stoffschuhe wenn es mal nicht mit dem Motorrad geht. Wie z.B. Stadtbesichtigung am Abend nach der Tour. Für das  Frühstück und für den Grillabend ist eine Tasse und ein Outdoor-Besteck ganz hilfreich. (Taschenmesser mit Korkenzieher hilft auch gut weiter) Sollten die Temperaturen im Mai mal ganz den Berg hinunter fallen, so hab ich einmal Louis lange Unterwäsche mit. Aber brauchte ich noch nie. Die Erfahrung in den letzten Jahren lehrte mich aber noch ein paar Handschuhe mitzunehmen. Und diese am besten auch griffbereit zu haben. Denn es gab immer eine Regenfront die sich über uns ausschüttete.

Was kann noch so in die Louis Rolltasche? Bei mir kommt noch eine Plane klein zusammengelegt, eine Militär-Trinkflasche, ein Multitoolwerkzeug, USB universales Ladegerät und der Fotoapparat mit. Ach so, Ausweis und landestypische Währung nicht vergessen.

Hier noch einmal die Liste für maximal 4 Tagesreisen mit Unterkunft.

1. Papiere

2. Geld auch Landeswährung

3. Softshell Jacke mit Kapuze

4. Dünne winddichte und wasserfeste Wanderhose

5. T-Shirts nach eigenem Empfinden

6. Unterhosen

7. Socken

8. Waschtasche/Zahnpflege/Duschgel/Taschentücher/Medikamente/Kamm usw.

9. Handtuch (Ich hab zwei, damit eines nachts trocknen kann)

10. Badelatschen

11. leichte Schuhe

12. Essbesteck

13. leichte Tasse auch für das abendliche Einschlafgetränk

14. Trinkflasche für unterwegs

15. Multitool

16. Plane falls es mal echt stark Regnet und keine unterstell Möglichkeit zu finden ist

17. Schlafsack für die Campingplatzhütten

18. Plastiktüten um schmutzige Schuhe oder z.B. die feuchten Handtücher zu transportieren.

Was sonst noch ?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein paar Vorräte nicht schaden können. Besonders, wenn das Begleitfahrzeug nicht dabei ist, in dem der Kasten Bier und das Grillfleisch sonst verschwunden wären. Wir hatten schon das Pech in Schweden einen nicht so gut sortierten Zeltplatz zu erwischen. Und die nächste Stadt war auch nicht sehr nah. Also würden ein paar Energie Rigel Sinn machen. Auch eine Tütensuppe hätte weitergeholfen.

Darum kommt beim nächsten mal eine kleine Auswahl an Getränkepulvern, 1x Tütensuppe und eine Packung unterwegs Rigel mit. Für das abendliche Beisammensein wird eine 1l Aluflasche mit entsprechendem Inhalt ausgestatte.

Die Packliste für eine Woche Zeltplatz erweitert sich dann um folgende Artikel.

19. Zelt (einfaches 3 Mann Zelt, damit man sich mit Zwei Personen und Gepäck bewegen kann )

20. Kleiner Gaskocher mit rundem 800ml Kochgeschirr und einer mini Pfanne

21. Zurrgurte dient für die Befestigung der Maschine auf der Fähre und gleichzeitig als Wäscheleine und was auch immer.

22. Aufblasbare Isomatte (kann man auch klein zusammenrollen)

23. Rucksack für Einkäufe

Mehr braucht der Mensch nicht. Alles was hier aufgezählt wird, werde ich mit Fotos zu einem späteren Zeitpunkt in der Rubrik Packliste veröffentlichen. Thema Leichtgepäck für Reisen.